Wenn man Schönheit nicht ertragen kann

14. 09. 2021

Wenn man Schönheit nicht ertragen kann... dann führt dies zu Vandalismus...so auch heute morgen im Eisfelder Schlossgarten. Erst vor 3 Monaten hatten wir die neuen Flur- und Grenzsteine im Schlossgarten gesetzt , verbunden mit einer neuen Beschilderung.
Heute morgen fehlte unserem Pelikan nun der Kopf. Im ersten Moment waren auch wir kopflos über soviel Zerstörungswut. Der Kopf wurde regelrecht vom Rumpf getreten, denn da muss man schon rohe Gewalt anwenden, um das zu erreichen.

 

Herumspielende Kinder haben dann auch bereits 3 unserer neuen Schilder aus der Verankerung gerissen oder den Metallstab abgebrochen. Die Eltern standen daneben und schauten der Zerstörungswut ihrer Sprösslinge zu. "Sind halt Kinder, da geht schon mal was kaputt!" war die einfache knappe Aussage, als sie darauf angesprochen wurden. ABER: Es ist nicht ihr Eigentum! und es wollen sich auch vielleicht andere Menschen daran freuen. Es wäre schön, wenn Eltern, Kinder und Jugendliche nicht mehr ganz so kopflos durch den Eisfelder Schlossgarten flanieren und ihre rohe Kräfte bitte zu Hause lassen und das Eigentum Aller mehr wertzuschätzen.

 

Bild zur Meldung: Wenn man Schönheit nicht ertragen kann