+++  Aktuelle Stellenauschreibung  +++     
     +++  Stellenausschreibung für die Kita Sachsenbrunn  +++     
     +++  Danke für Spende  +++     
     +++  Wir sind fit & aktiv!  +++     
Besucherzähler
153337 Besucher
Schrift:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
Newsletter:
 
 
Link verschicken   Drucken
 

Wanderweg "Grünes Band"

grünes Band

 

DAS GRÜNE BAND ...
... in Deutschland 1.393 km
... in Thüringen 743 km
... anteilig im LK Hildburghausen 96 km

... zwischen Linden und Eisfeld/Heid

Summe der Abschnitte des ...
... Grenzwanderweges 113,1 km
... davon im GRÜNEN BAND 18,3 km
... Rundwanderwege insgesamt 236,6 km

... in Nachbarkreisen
Verbindungen in nordwestlicher Richtung zum Grenzwanderweg in der Rhön-Grabfeld-Region und zu dem in der Umsetzung befindlichen Grenzwanderweg im Landkreis Sonneberg

 

 

Wanderung: Eisfeld - Bleßberg

 

 

Nach einem Besuch im Schloss Eisfeld (500 Meter ü. NN), welches sich in unmittelbarer Nähe des Marktes befindet, führt die Wanderroute über den Stelzener Berg, vorbei am Fleischbaum nach Stelzen mit Itzquelle und Kirche (570 Meter NN).

 

Auf dem ausgeschilderten Bleßbergwanderweg gelangt man zum Bleßberg. Der 867 m hohe Bleßberggipfel mit seinem Aussichtsturm bietet einen einmaligen Blick in das Frankenland, zum Fichtelgebirge, zur Rhön und dem Thüringer Wald. Rückweg: gleiche Wanderroute Wanderstrecke: 9,6 km Höhenmeter: 465 m Wanderzeit: 3 - 4 Std.
        

Eisfeld - Bleßberg

 

 

 

 

von Eisfeld zur Werraquelle bei Fehrenbach

 

 

Die Tour beginnt am Markt in Eisfeld entlang dem „Werratal-Radweg" bis Ortsausgang Eisfeld (Mühlenweg). Von hieraus führt die Route nach Hirschendorf (ca. 550 Meter ü. NN). Der Weg nach Waffenrod/Hinterrod (700 Meter ü. NN) ist leicht ansteigen. In Waffenrod/Hinterrod befindet sich der Freizeitpark Sin(t)flut mit Sommerrodelbahn und Spielplatz "Mystica". Hier bietet sich dem Wanderer ein wunderbarer Fernblick in die Rhön und in das Coburger Land.

 

Dem Wanderweg folgend vorbei am Berggasthof / Hotel „Hinterrod" gelangt man der blauen Wegemarkierung folgend zur „Werraquelle" (ca. 780 Meter ü. NN). Nach einer Stärkung in der Baude geht es nun abwärts zum „Werrateich" und danach zum Aussichtspunkt „Hirschkanzel" mit Rastplatz.

 

Vorbei am alten Forsthaus gelangt der Wanderer nach Sophienau. Das nächste Ziel ist der Ort Sachsenbrunn. Hier angekommen, führt der Weg zurück nach Eisfeld.

 

Vorbei am „Birkenbühl", einem kleinen Wäldchen vor der Stadt, gelangt man wieder auf dem „Werratal-Radweg" zurück zum Ausgangspunkt Marktplatz Eisfeld. Markierung Wegweiser: im Bereich Ortsausgang Eisfeld nach Hirschendorf und weiter nach Waffenrod/Hinterrod fehlt z. Z. die Beschilderung ab Waffenrod/Hinterrod grüne Wanderwegmarkierung, also den Höhenweg folgend, ab „Werraquelle" rote Beschilderung.

 

   wanderung
  wanderung