+++  Osternester & Stockbrot  +++     
     +++  Ein großes Dankeschön  +++     
     +++  Wer baggert da so spät noch am Baggerlóch...  +++     
     +++  Sachsenbrunn Helau!  +++     
Besucherzähler
118275 Besucher
Schrift:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
Newsletter:
 
 
Link verschicken   Drucken
 

Objekt des Monats

 

Beschreibung ...

Zu den stimmungsvollsten Gemälden unserer Sammlung gehört ohne Zweifel eine Tafel von 1857, auf der das Rittergut Bockstadt zu sehen ist.

Der Betrachter blickt, offenbar von einem erhöhten Standpunkt aus, auf das Herrenhaus und das Dorf, die sich vor dem bewaldeten Rücken des Eichholzes hinziehen. Auf der Dorfstraße, auf Wegen und Fluren tummeln sich Landleute und Schützen. Aus dem Wald heraus dampft, wie eine kleine Spielzeugeisenbahn, ein Zug in Richtung Harras - Hildburghausen, sicher einer der ersten Züge der neu erbauten Werrabahn. Über die Bahnlinie hinweg schweift der Blick weit ins Land, wo sich vor der Kulisse des Thüringer Waldes auf dem Irmelsberg das malerische Crocker Kirchlein erhebt – das ganze Panorama unter einem leicht bewölktem blauen Himmel.

Die Bildunterschrift lautet:

„Gegeben v. Herrn Ambronn und Herrn Pächter Büchner zu Bockstadt, den 25.August 1857.

Gewonnen von Joh. Recknagel, den 30.Aug.1857.“

Material/Technik ...
Tempera

Maße ...
 x  cm