Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteEisfeld Januar (Lena Hammer) | zur Startseite
 

Grußwort des Bürgermeisters zum 415. Kuhschwanzfest

Besseres kann kein Volk vererben,
Als ererbten Väterbrauch.
Wo des Landes Bräuche sterben,
stirbt des Volkes Blüte auch.
(Volksgut)

Liebe Eisfelder  Bürgerinnen und Bürger,
liebe Gäste aus nah und fern, verehrte Besucher unserer Stadt,

 

Bräuche sind Volksgut, ja ein Stück Kultur. Einmalig für eine Region, unverwechselbar und notwendig. Sie spiegeln das wider, was sich ein Volk, eine Region, eine Kulturlandschaft über Jahrhunderte erarbeitet und bewahrt hat.

 

Bräuche wurden und werden zumeist durch Feste im Jahreskreislauf vorgegeben: Fastnacht, Ostern, Pfingsten, Kirmes, Allerheiligen, Advent und Weihnachten, um nur wenige zu nennen, waren Hochfeste des ländlichen Brauchtums. Heute ist viel an Brauchtumspflege verloren gegangen, was teilweise sehr zu bedauern ist. Aber es gibt auch Hoffnung, denn alte  Bräuche werden wieder belebt. So erblüht  seit 30 Jahren das Eisfelder Kuhschwanzfest zu alter Stärke und neuer Größe, wie es halt der Brauch seit Jahrhunderten ist.

Feiern ist in der Gemeinschaft am schönsten, deshalb lade ich alle Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt, unsere Freunde aus der Umgebung und alle Gäste aus nah und fern ein, mit uns die Festivitäten zu begehen und einige Stunden Lebensfreude zu genießen. Ich wünsche allen Besuchern unseres Volksfestes schöne Tage und angenehme Stunden in unserer Stadt. Freuen wir uns gemeinsam auf diese spannende und interessante Zeit.  Auf uns warten ein tolles Programm, gute Unterhaltung, großartige Stimmung und alles das, was mit dem diesjährigen Motto zu tun hat:

„Die Preise steigen ungeheuer - der Kuhschwanz bleibt uns lieb und teuer.“

Gut entspannt und gut gelaunt sollten wir Eisfelder und die vielen auswärtigen Gäste die 415. Auflage des Kuhschwanzfestes mitfeiern. Neuentdeckungen und alte Bekannte sind im Programm. Natürlich hinterlässt jedes Kuhschwanzfest  seine Spuren.  Geschichten von Freude und Glück, von tollen Festumzügen, historischen Märkten, Theaterspielen, Unterhaltungsprogramme, Tanz und gelebte Brauchtumspflege.

Danken möchte ich allen, die zum guten Gelingen des Festes beitragen. Insbesondere dem Kuhschwanzfestkomitee und den Mitwirkenden aus Wirtschaft und Gewerbe, den Partner- und Nachbargemeinden, dem Landkreis und den vielen Vereinen der Region.

Mir ist das Eisfelder Kuhschwanzfest eine Herzenssache. Fühlen auch Sie sich angezogen und eingeladen. Bitte bringen Sie Ihre Familien und Freunde mit und tauchen Sie in ein Volksfest der Freude ein.

Mit freundlichen Grüßen

Sven Gregor
Bürgermeister