+++  Testzentrum ab 01.08.2022 im Otto-Ludwig-Garten  +++     
     +++  Eisfelder Fotokalender geht in die dritte Runde  +++     
     +++  Schöne Sommerferien!  +++     
 
BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild

Hirschendorf

 Luftaufnahme Hido komprimiert 

 

Nördlich von Eisfeld, liegt Hirschendorf mit 190 Einwohnern (Stand Januar 2021) am Fuß des Burgberges. Durch den Ort fließt der Hirschbach, dieser mündet südlich in die Werra und teilt das Dorf in zwei gleiche Teile. 1323 wurde Hirschendorf als Hyrtzendorf und 1329 als Hirzendorf (Hiroz = Hirsch) erwähnt. Das Zentrum des Dorfes bildet der Platz vor dem Dorfgemeinschaftshaus mit einer großen Freifläche und einem Backhaus, wo jährlich ein gut besuchtes Backhausfest stattfindet. Das 2010 sanierte Dorfgemeinschaftshaus lädt zu verschiedenen Vereinstreffen, Musikschule, Frauenabenden und Seniorennachmittagen ein. Die im Jahre 1720 erbaute St. Lorenz Kirche und die dazugehörige Kirchgemeinde sind auch ein wichtiger Bestandteil des Dorfes. Verschiedene Musikgruppen wie die Steigerwälder oder Cocktail a Capella machen das eher kleine Hirschendorf zu einem lebendigen Ortsteil der Stadt Eisfeld.

 

Kirche Hirschendorf

Die kleine, schlichte Kirche des erstmals 1309 genannten Ortes ist 1720 an der Stelle

einer älteren gebaut worden.