+++  Stellenausschreibung Bauhofmitarbeiter  +++     
     +++  Stellenausschreibung Kämmerei  +++     
     +++  Auf Entdeckungstour im Murmelmuseum Sachsenbrunn  +++     
     +++  Kräuterwanderung Mai 2019  +++     
     +++  Wahlscheinantrag Online  +++     
Besucherzähler
226643 Besucher
Schrift:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
Newsletter:
 
 
Link verschicken   Drucken
 

Kita "Fritz Weineck" Sachsenbrunn

Vorschaubild

Sven Gregor

Werrastraße 90
98673 Eisfeld

Telefon (03686) 60713
Telefax (03686) 6181220

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.kita-sachsenbrunn.de

Die Kindertagesstätte liegt sehr zentral, gleich neben der Gemeindeverwaltung. Die modernisierte, räumlich sehr gut ausgestattete Einrichtung feierte 2016 ihren 40. Geburtstag.


Hier werden Kinder ab  einem Jahr bis Schuleintritt liebevoll aufgenommen, in ihrer individuellen Entwicklung gefördert und gut auf die Schule vorbereitet.


Möchten die Eltern mit ihren Kindern die Einrichtung vorher kennen lernen, besteht die Möglichkeit an den Schnuppertagen jeweils am 1. Dienstag im Monat in der Zeit von 15.00 Uhr bis 16.00 Uhr.

 

 

Ausführliche Informationen finden Sie auf http://www.kita-sachsenbrunn.de


Aktuelle Meldungen

Auf Entdeckungstour im Murmelmuseum Sachsenbrunn

(17.05.2019)

Die Schulanfänger besuchten im Rahmen ihres Projektes „Mein Heimatort“ das Murmelmuseum. Dort wurden sie von Monika und Axel Trümper recht herzlich empfangen. 

Viel Interessantes gab zu sehen und zu hören. Besonders beeindruckte es die Kinder, mit welchen Materialien und Werkzeugen die Menschen früher gearbeitet haben. Viel Spannendes gab es auch auf dem Außengelände zu entdecken. Unser Murmelmuseum ist immer einen Besuch wert. 

 

Viele Grüße und lieben Dank an Monika und Axel Trümper für den tollen Vormittag.

 

Marina und die Katzenkinder

Kräuterwanderung Mai 2019

(17.05.2019)

Kräuterwanderung

 

Auf unserer Wanderung stand das Sammeln von Kräutern auf dem Plan. Einige Wildkräuter waren den Kindern bereits bekannt, z.B. Löwenzahn, Brennnessel, Gänseblümchen, Spitz- und Breitwegerich. 

Wir haben aber auch neue Kräuter kennengelernt und gleich gesammelt, so z.B. Hirtentäschel, Gänsefingerkraut, Frauenmantel und Sauerampfer. 

Alle diese Kräuter fanden ihren Platz zum Trocknen in unserer Kräuterecke. 

 

Marina 

Foto zur Meldung: Kräuterwanderung Mai 2019
Foto: Kräuterwanderung Mai 2019

Unser neuer Pfirsichbaum

(15.04.2019)

Am Donnerstag den 4. April pflanzten die Kinder der Igel- und Mäusegruppe einen Pfirsichbaum in unser Beet.

 

Als Erstes wird Erde ausgebuddelt, um ein großes Loch für den neuen Baum zubekommen. So haben seine Wurzeln viel Platz. Er kann sich gut in unserem Kindergarten einleben, wachsen und vielleicht trägt er dieses Jahr schon Früchte.

Nun kommt noch Erde drauf, sie gibt dem Baum viele Nährstoffe.

Gießen und wieder Erde drauf, nun sind die Wurzeln bedeckt.

Die Erde wird noch festgetreten, so bekommt der Baum halt und steht fest in der Erde.

Ein Holzstamm hilft ihm dabei gerade zu wachsen.

 

Fertig! :) 

 

Franzi und Grit

Merida - Legende der Highlands

(29.03.2019)

Eine große Überraschung durften die Kinder der Katzengruppe erleben.

Vor ihrer Tür stand Merida, die sie auf eine Reise in ihre wundersame Welt mitnahm.

Die Kinder waren sehr begeistert und lauschten aufmerksam ihrer Geschichte.

Ein großes Dankeschön geht an Merida (verkörpert von Vanessa Buff) für diese tolle Buchvorstellung.

Erlebnisse im Februar

(08.03.2019)

Viel geschneit hat es diesen Winter nicht. Deshalb nutzten wir die wenigen Schneetage zum Schlittenfahren am Rodelberg besonders intensiv. An unserem Rodelhang im Kindergarten übten wir, den Schlitten neben der Rodelspur hinauf zu ziehen, um sich selbst und andere nicht zu gefährden.

Wir bauten kleine Schneemänner und schrieben unsere Namen in den Schnee. Natürlich durfte auch die Figur des Engels nicht fehlen.

Lange währte die weiße Pracht nicht. Schnell wurde es wärmer und auf einer gemeinsamen Wanderung nutzten wir die letzten Schneefelder zum Toben und Berg hinab rollen. Mann – war das ein Spaß.

Bei unserem nächsten Waldtag verspürten wir bereits frühlingshafte Temperaturen. Im Kindergartengelände endeckten wir die ersten Frühblüher: Schneeglöckchen und Krokusse. Eine Biene, schwer mit Pollen an den Beinen beladen, schwebte über einer Krokusblüte. Schließlich ließ sie sich nieder und sog gemütlich den Nektar mit ihrem Rüssel auf. Das war unglaublich beeindruckend.

Traktoren auf dem Feld konnten wir auch bei einer unserer Wanderungen beobachten und bei einem Picknick warmen Tee und Leckereien genießen.

„Immer wieder kommt ein neuer Frühling- immer wieder kommt ein neuer März…“

Auch war es einfach wunderbar, Sachsenbrunn vom Frohnberg aus zu betrachten, die eigenen Wohnhäuser zu entdecken, auch Kita, Schule, Kirche und natürlich den Bleßberg.

Unterwegs hörten wir einen Eichelhäher kräftig schimpfen. Hoch oben in der Luft segelte ein Rotmilan und auf dem Acker stand da einfach so ein Graureiherpaar!

Jeden Morgen frühstückt ein Türkentaubenpaar an unserem Futterhaus auf dem Balkon. Wir sind immer ganz leise, bewegen uns kaum und frühstücken selbst weiter, so können wir die Tauben weiter beobachten. Bald bauen sie wieder in unserer Fichte vor dem Haus ein Nest – ob sie wohl wieder zwei Eier hineinlegen?

Egal ob es nochmal schneit, regnet oder der Wind tobt – wir genießen jedes Wetter und jede Jahreszeit!!!

 

Die Bären- und Katzenkinder

Danke!

(01.02.2019)

Wir bedanken uns vielmals bei Familie Geier für die tollen Spiele und Bücher.

 

Ein weiterer Dank geht an Familie Zemitzsch für die wunderschönen Kleider. 

Foto zur Meldung: Danke!
Foto: Danke!

"Geprüfter Fußgänger"

(01.02.2019)

Am Dienstag, den 29.01.2019, bekamen die Katzenkinder Besuch von Herrn Semm aus der Polizeiinspektion Hildburghausen. Zu Beginn stellten sich die Kinder bei ihm vor. Sie sollten ihren Namen und ihre Adresse nennen, denn dies, erklärte Herr Semm, ist besonders wichtig, wenn sie sich einmal verlaufen oder ihre Eltern suchen. Er gab den Kindern Hinweise, wie sie in bestimmten Situationen zu handeln haben und zusammen fanden sie Lösungswege.

Anschließend ging es an die Fußgängerprüfung. Zuerst einmal die Theorie. Im Gruppenzimmer wurde gelernt und geübt, bis es endlich nach draußen zur ungesicherten Hauptstraße ging. Noch eine kurze Vorführung von Herrn Semm und schon durften alle Katzenkinder nacheinander ihre Prüfung ablegen und die Straße alleine überqueren. Alle meisterten die Aufgabe super und bekamen den Titel „Geprüfter Fußgänger“.

Zum Abschluss durfte jeder einmal hinter dem Lenkrad des Polizeiautos Platz nehmen. Ein riesen Spaß.

Wir bedanken uns vielmals bei Herrn Semm für diesen lehrreichen Vormittag.

Foto zur Meldung: "Geprüfter Fußgänger"
Foto: "Geprüfter Fußgänger"

Nikolaustag 2018

(06.12.2018)

Ach, du lieber Nikolaus,

komm ganz schnell in unser Haus. 

 

Heute war es endlich wieder soweit, der Nikolaus kam zu uns in den Kindergarten. 

Die Kinder der Katzen, Bären, Igel und Mäuse durften sich über seinen Besuch freuen. Schwer bepackt brachte er für alle Kinder eine Kleinigkeit vorbei. 

Wir bedanken uns recht herzlich beim Nikolaus. 

Am Montag gibt es eine weitere Weihnachtsüberraschung mit dem Märchen "Dornröschen".

 

Vorlesetag mit Henry Worm

(16.11.2018)

Auf seiner Reise, anlässlich des 15. Bundesweiten Vorlesetages, besuchte der Landtagsabgeordnete Henry Worm die Kinder der Bärengruppe, der Kita „Fritz Weineck“, in Sachsenbrunn. Mit viel Freude las er den Kindern das Bilderbuch “Alles erlaubt? oder immer brav sein-das schafft keiner!“ vor. Die kleinen Zuhörer lauschten aufmerksam und interessiert. Die Bilderbucherzählung stimmte die Kinder nachdenklich. Trotzdem konnten die Bärenkinder über lustige Episoden lachen. Am Ende der Vorlesestunde überreichten sie ihrem Gast ein kleines Geschenk und verabschiedeten ihn musikalisch.

Auf diesem Weg möchten sich die Bärenkinder und Erzieherin Birgit Keller nochmals bei Henry Worm bedanken.

Hurra, wir sind bewegungsfreundliche Kita

(14.11.2018)

Am 14.11.2018 erhielten wir das Qualitätssiegel „Bewegungsfreundliche Kindertagesstätte „ – eine Initiative des Landessportbundes Thüringen e.V. und der Thüringer Sportjungend, unterstützt durch die Unfallkasse Thüringen und das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport.

Wir möchten uns hiermit für diese große Auszeichnung und die eingegangenen Spenden recht herzlich bedanken.

Vielen Dank an alle Gäste, die mit uns einen unvergesslichen Nachmittag erlebten.

 

Wir sind stolz diesen Titel tragen zu dürfen!

Foto zur Meldung: Hurra, wir sind bewegungsfreundliche Kita
Foto: Hurra, wir sind bewegungsfreundliche Kita

♪„Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da…“ ♪

…mit diesem Lied zog die bunte Jahreszeit in unsere Kita ein.

 In den letzten Wochen erarbeiteten und festigten die Kinder die Merkmale des Herbstes.

Kinder und Eltern bereiteten schöne Erntekörbe vor und brachten sie mit in die Einrichtungen. Die Kinder bestimmten, erschmeckten und verarbeiteten gemeinsam mit den Erzieherinnen die mitgebrachten Erntegaben. So wurden in unserer Kinderküche Kuchen und Brote gebacken, Gemüsebolognese und Kartoffelsuppe gekocht, Apfelmus und Pommes hergestellt und viele weitere tolle Sachen. Hierbei konnten die Kinder Erfahrungen in der Verarbeitung von Lebensmitteln sammeln, sowie den Umgang mit Messern, beim Schneiden von Würfeln und Streifen, üben. Die meiste Freude bereitete der Verzehr der selbstzubereiteten Speisen.

Die Erntegaben, die wir nicht verarbeiteten, wurden von den Katzen- und Bärenkindern mit dem Bollerwagen zur Kirche gefahren. Diese Gaben wurden nach dem Erntedankfest, der „Tafel“ gespendet.

In der Kirche erwarteten Frau Heide Hübner und Herr Günter Schmidt die Kinder zum Rundgang. Günter Schmidt spielte ein Lied auf der Orgel. Die Kinder besichtigten die Orgel und bekamen die Möglichkeit selbst einmall zu spielen. Das machte großen Spaß!

 

Die Kinder der Bären- und Katzengruppe bedanken sich ganz herzlich, bei Frau Heide Hübner und Herrn Günter Schmidt für die genommene Zeit, um ihnen Kultur und Wissen zu vermitteln.

Die Kinder und Erzieherinnen möchten sich zudem bei allen Eltern bedanken, die so reichhaltige, abwechslungsreiche und kreative Erntekörbe zusammenstellten.

 

Nadine Heydenbluth

im Namen aller Kinder und Erzieherinnen 

Foto zur Meldung: ♪„Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da…“ ♪
Foto: ♪„Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da…“ ♪

Dankeschön!

(24.09.2018)

Zur 25. Jubiläumsfeier der Feuerwehr Sachsenbrunn bedankten sich Marina, Gaby und Birgit, im Namen der Kinder und Erzieherinnen unserer Kita, für die tolle Zusammenarbeit.

 

Wir wünschen dem Feuerwehrverein Sachsenbrunn alles Gute und hoffen auf viele weitere Jahre gemeinsamer Kooperation.

 

 

Ein Dankeschön geht auch an Karl-Wolfgang Fleißig für die Bereitstellung der Bilder.

Hurra, wir bekommen ein weiteres Jahr Milch!

(22.08.2018)

Wir freuen uns sehr, auch dieses Jahr wieder am EU-Schulmilchprogramm teilnehmen zu können.

 

Mit der EU-Beihilfe für die Finanzierung der Abgabe ausgewählter landwirtschaftlicher Erzeugnisse an Kinder in Bildungseinrichtungen, sollen gesunde Ernährungsgewohnheiten und der Verzehr lokaler Erzeugnisse gefördert werden. So bekommen wir weiterhin jeden Monat unsere Milchlieferung von der Firma Vogtlandmilch GmbH aus Plauen.

Foto zur Meldung: Hurra, wir bekommen ein weiteres Jahr Milch!
Foto: Hurra, wir bekommen ein weiteres Jahr Milch!

Tiere des Waldes

(16.08.2018)

Am 16.08.18 besuchte uns Herr Carsten Keller zum Wald-, Wiese- und Bachtag der Bären- und Katzengruppe. Er brachte verschiedene Waldtiere mit, zu denen er uns etwas über ihren Lebensraum, ihre Ernährung und ihr Aussehen erzählte. Ergänzend dazu hat er uns auch Weisheiten über den Wald beigebracht, wie z.B. „Wo der Specht wohnt, ist der Wald gesund!“. 

Eines der mitgebrachten Tiere war der Fuchs. Über ihn haben wir gelernt, dass der Fuchspapa „Rüde“, die Fuchsmama „Fähe“ und das Fuchskind „Welpe“ heißt. Seinen Schwanz nennt man „Lunte“ und er wohnt oft zusammen mit dem Dachs in einem Erdbau.

Bei den Vögeln des Waldes fanden wir es sehr interessant, dass es unter ihnen auch einen Polizisten gibt – den Eichelhäher. Dieser warnt die Tiere vor Eindringlingen, indem er einen lauten durchdringenden Warnruf von sich gibt.

 

Dies war nur ein kleiner Einblick in unseren Tag mit Herrn Keller. Wir danken Herrn Keller sehr, dass er sich Zeit genommen hat und uns die Materialien und Informationen anschaulich vermittelte. So lernten wir viel Neues über die Tiere des Waldes.

Die Kinder der Bären- und Katzengruppe und die Erzieher sagen DANKE, für diesen tollen und vor allem lehrreichen Tag.

Foto zur Meldung: Tiere des Waldes
Foto: Tiere des Waldes

Kindergartenzeit ade, jetzt lernst du das ABC.

(13.08.2018)

„Sei still wie ein Mäuschen,

pass auf wie ein Luchs,

sei fleißig wie ein Bienchen,

dann wirst du schlau wie ein Fuchs.“

 

 

Wir wünschen unseren diesjährigen Schulanfängern alles Gute und viel Erfolg in der Schule.

Foto zur Meldung: Kindergartenzeit ade, jetzt lernst du das ABC.
Foto: Kindergartenzeit ade, jetzt lernst du das ABC.

Lindenfest 2018

(08.07.2018)

Eine Reise um die Welt…

 

So lautete das Motto des diesjährigen Programms unserer Kita zum Lindenfest.

Die Kinder waren schon vorher ganz aufgeregt ihren Mamas, Papas, Omas, Opas und allen Gästen ihre tollen Lieder und Schauspieleinlagen präsentieren zu dürfen.

Wir trafen uns alle am 09. Juli halb drei nachmittags vor unserer schönen Tanzlinde und bestiegen freudig und aufgeregt die Bühne.

Groß und Klein begeisterten mit Liedern und Gedichten über unseren Heimatort. Anschließend reisten wir mit den Schulanfängern durch die Welt. Gestartet wurde natürlich in Sachsenbrunn. Anschließend ging es nach Indien und zum Nordpol, von dort aus weiter nach Amerika und Afrika. Doch zum Schluss landeten wir wieder bei unserem schönen Lindenfest in Sachsenbrunn. Dort konnten die Kinder den Tag zusammen mit ihren Familien bei Kaffee und Kuchen und einem kalten Eis ausklingen lassen.

Für die kleine Belohnung vom Lindenfestkomitee bedanken sich die Kinder recht herzlich. 

Es hat uns viel Spaß gemacht. 

Foto zur Meldung: Lindenfest 2018
Foto: Lindenfest 2018

Hurra, wir haben gewonnen!

(20.06.2018)

Bei einem Malwettbewerb der Polizeiinspektion Hildburghausen gewannen unsere Schulanfänger einen Ausflug in die Polizeidienststelle. Am Mittwoch, den 20.06.2018 machten wir uns mit 3 Malteser-Bussen auf den Weg, um uns die Zentrale anzuschauen. Begrüßt wurden wir mit einem leckeren Eis und allerhand Wissenswerten rund um das Thema Sicherheit. Wir schauten uns eine Gefängniszelle an, durften auf einem Polizeimotorrad sitzen und als große Überraschung kam Polizeihund „Bruno“ vorbei, der uns zeigte, was er kann. Am Ende gab es für jedes Kind noch einen Kinderkommissar-Ausweis mit einem persönlichen Fingerabdruck, eine Figur von Polipap, dem Polizeipapageien und ein tolles Heft zum Thema Verkehrserziehung.

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an Sandro Böhm als Begleiter und Fotograf, an die netten Fahrer der Malteserautos und an die Polizeiinspektion Hildburghausen für einen aufregenden und interessanten Tag in der Polizeiinspektion.

Foto zur Meldung: Hurra, wir haben gewonnen!
Foto: Hurra, wir haben gewonnen!

Zuckertütenfest 2018

(15.06.2018)

Am 15.06.2018 fand das Zuckertütenfest in der Kindertagesstätte „Fritz Weineck“ statt.

 

In den letzten Wochen und Monaten wurde kräftig geprobt, damit die Kinder uns Eltern zeigen konnten, was sie alles in ihrer fünf- bis sechsjährigen Kindergartenzeitgelernt haben.

Nicht nur die Kinder waren aufgeregt, sondern auch wir Eltern. Bereits im Vorfeld trafen sich ein paar Eltern aus der Katzengruppe zur Planung, um den Tag rund um das Zuckertütenfest in einer gemeinsamen Feier ausklingen zu lassen.

 

Aber nun kurz zum Tag:

Nachdem wir unsere Kinder früh in die Einrichtung brachten, begrüßten die Erzieher alle Kinder mit einem Frühstück in der jeweiligen Gruppe.

Die Kinder der Katzengruppe und der Bärengruppe waren frisch gestärkt und zogen ihre Kostüme für ihren Auftritt beim Zuckertütenprogramm an. Selbst die Erzieher hatten vor lauter Aufregung bestimmt ein paar schlaflose Nächte hinter sich, konnten aber ihre Rasselbande etwas zügeln.

Dann war es soweit. Die Kinder der Mäuse- und Igelgruppe durften in dem wunderschön geschmückten Gemeindesaal vor den Eltern der Schulanfänger Platz nehmen.

Natürlich waren für einen solchen Tag auch Gäste eingeladen. Neben Frau Löbel von der Grundschule Sachsenbrunn, kamen auch Mitarbeiter der Stadtverwaltung Eisfeld.

 

Frau Sibylle Langguth, Leiterin der Kindertagesstätte begrüßte die aufgeregten Kinder, die Eltern und ihre Gäste.

 

Und dann startete das Programm der Kinder mit einer Reise um die ganze Welt. Zwei kleine Hasen traten die Reise an und begannen diese in unserem wunderschönen Heimatort Sachsenbrunn. Das Sachsenbrunner Kindergartenlied, geschrieben von Oskar und Helga Höhlein fand ebenso seinen Platz, wie das Gedicht über unser Dorf und die traditionelle Sachsenbrunner Kirmes. Dann ging der Flug der Häschen weiter nach Indien zu einem Schlangenbeschwörer, an den Südpol zu den Eskimos und nach Afrika wo die Wilden Tiere leben. Aber auch Amerika wurde besucht. Hier trafen die Häschen die Tante aus Kentucky, die so gerne tanzt. Und wie schnell eine Reise vorbei sein kann, wissen wir, wenn wir aus dem Urlaub zurückkommen.

 

Das Programm war ein voller Erfolg. Alle waren begeistert, ob Eltern, Kinder, Erzieher oder Gäste; alle klatschten ganz laut Beifall.

 

Aber das war noch nicht alles. Die Kinder der Bärengruppe, die zukünftigen Schulanfänger, überreichten den diesjährigen Schulanfängern kleine Präsente und Blumen.

 

Auch die Erzieher sollten an diesem Tag nicht vergessen werden.

Mit einem Wertgutschein für die Kindertageseinrichtung und einem Baum für den Eingangsbereich, geschmückt mit den Bildern der Schulanfänger, bedankten sich die Eltern mit nachfolgenden Text für eine wunderschöne, ereignisreiche Kindergartenzeit.

 

 

Die Zeit, die du für deine Rose gegeben hast, sie macht deine Rose so wichtig.

 

Dieses Zitat aus dem kleinen Prinzen passt perfekt für diesen Tag.

 

Liebe Erzieherinnen,

 

heute ist es wieder an der Zeit Auf Wiedersehen zu sagen, nicht nur uns Eltern, sondern vor allem unseren Kindern.

 

Wie der kleine Prinz, habt ihr unseren Kindern viel Zeit gegeben und auch geschenkt und habt damit jedem einzelnen Kind das Gefühl gegeben – wichtig zu sein. Aber was bedeutet wichtig zu sein: das bedeutet jemanden ganz sehr lieb zu haben und auch ganz tief in sein Herz zu lassen.

 

Aber was ist eigentlich eine Erzieherin:

 

  • Frühaufsteher
    • Ab Früh um 6.00 Uhr nehmt ihr unsere Kinder in Obhut.
  • Motivationskünstler
    • Ihr motiviert sie zum Spielen, Tanzen, Turnen, Malen, Basteln u.vm.
  • Toilettentrainer
    • Unsere Kleinen kamen mit Windeln zu euch und nach einiger Zeit, konnten die kleinen aufs Töpfchen gehen. Wie stolz waren sie darüber und wir erst.
  • Ernährungsberater
    • Das gesunde Frühstück ist nicht nur den Kindern sondern auch uns Eltern in Erinnerung. Wie oft hört man die Aussage: Mama Schnittlauch ist gesund
  • Verantwortungstrainer
    • Nicht nur ihr tragt die Verantwortung für unsere Kinder, sondern ihr zeigt den Kindern auch in besonderer Art, welch verantwortungsvolle Aufgaben sie schon übernehmen können. Sei es im Spielen, beim Aufräumen…
  • Geduldsengel
    • Bei 25 Kindern in einer Gruppe braucht man glaub ich nichts zu sagen.
  • Elterncoach
    • Auch unsere Fragen habt ihr immer gerne beantwortet und habt uns manche Sichtweisen vermittelt, wo wir als Eltern vielleicht zu übervorsichtig waren.
  • Liedertante
    • Welche tollen Lieder brachten unsere Kinder mit nach Hause: ich denke nur das Flohlied…
  • Geschichtenerzähler
    • Auch hier habt ihr die Zeit, die uns Eltern manchmal fehlt genutzt, Märchen und Geschichten an unsere Kinder heranzutragen.
  • Einschlafhilfe
    • Ihr habt zwischen den Kindern gesessen, habt ihre Hand gehalten, habt zärtlich über die Wangen gestrichen, bis sie eingeschlafen sind.
  • Streitschlichter
    • Oft seid ihr dazwischen und habt die kleinen Streithammel besänftigt …
  • Helfer mit Herz
    • Durch eure Hilfe, haben die Kinder gelernt sich alleine anzuziehen, sich die Schuhe zu binden und vieles mehr…
  • Lieblingsmensch
    • Und ihr seid zu Menschen geworden, die für unsere Kinder sehr wichtig waren und auch sie haben euch in ihr Herz gelassen.

 

 

Und was macht eine Erzieherin sonst noch:

 

Erzieher pflanzen den Samen des Wissens, die ein Leben lang wachsen.

Aus den einjährigen kleinen Kindern, sind in den letzten fünf Jahren kleine selbständige, selbstbewusste, wissbegierige Persönlichkeiten geworden.

 

Und dafür möchten wir als Eltern herzlich Danke sagen-

Danke für das Tränen trocknen, das in den Arm nehmen, das Aufmuntern und Mut machen, das Helfen und unterstützen.

Gleichzeitig bedanken wir uns für eine wunderschöne, ereignisreiche Kindergartenzeit mit vielen schönen Momenten, die unsere Kinder mit euch erleben durften und auf die letzten Tage bis zum Schulanfang erleben werden. Eine Zeit mit vielen schönen gemeinsamen Festen, Bastelabenden und aufregenden und manchmal aufreibenden Elternversammlungen.

 

Damit ihr unsere Kinder nicht vergesst, haben wir Symbolisch einen Baum mitgebracht, mit den Bildern von jedem einzelnen Kind. Er soll euch immer daran erinnern, was aus einem Samen erwachsen kann.

Die Blätter des Baumes mögen euch in eurer Arbeit ein wenig finanziell unterstützen.

 

Heute nehmt ihr Abschied von den jetzigen Schulanfängern. Sicherlich ist es für euch auch ein klein wenig trauriger Moment. Aber die Freude und der Stolz überwiegen. Ihr nehmt Abschied mit dem Wissen, ihr habt sie sehr gut auf das vorbereitet was sie in ihrem neuen Lebensabschnitt- in der Schule erwartet. Und es gibt für den ein oder anderen immer ein Wiedersehen- egal wann und wo…

 

 

…und jede einzelne Rose wird immer wichtig für euch sein.

 

 

Nach den vielen Tränen welche bei Eltern, Kinder und Erziehern geflossen sind, kam der große Auftritt des Zuckertütenbaumes. Auf dem kleinen Spielplatz hingen dieser mit großen wunderschön gewachsenen Zuckertüten voll. Für jeden Schulanfänger ab es eine Zuckertüte und danach wurden die Kinder mit strahlenden Augen von ihren Eltern fotografiert.

 

Der Tag war aber noch nicht zu Ende. Im Anschluss feierten die Eltern mit ihren Kindern und mit Tante Conny und Tante Nicole weiter. Es gab eine Schatzsuche, Kinderschminken, Glitzertattos. Als Erinnerung war für jedes Kind in der Schatztruhe ein T-Shirt, welches die Kinder mit Ihren Eltern gemeinsam gestalten konnten. Auch für das leibliche Wohl war gesorgt. Es gab Getränke, Kaffee und Kuchen und es wurden Bratwürste gebraten.

 

Ein wunderschöner Tag ging am späten Nachmittag zu Ende und ganz erschöpfte, aber glückliche Kinder gingen mit ihren Eltern nach Hause.

 

Im Namen der Elternvertretung der Katzengruppe möchten wir uns bei allen Eltern bedanken, welche sich im Vorfeld bei der Vorbereitung des Festes, bei den Bastelarbeiten für den Bilderbaum, beim Kuchen backen beim Auf- und Abbau beteiligt haben und bei all denjenigen (auch Erziehern!!!!) die diesen Tag mitgestaltet haben.

 

Monika Zemitzsch und Isabel Gründel (Elternvertretung der Katzengruppe)

Foto zur Meldung: Zuckertütenfest 2018
Foto: Zuckertütenfest 2018


Fotoalben


 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
12.04.2018:
 
29.03.2018:
 
12.02.2018:
 
10.01.2018:
 
06.12.2017:
 
17.10.2017:
 
06.10.2017:
 
06.10.2017:
 
30.08.2017:
 
16.06.2017:
 
02.06.2017:
 
16.05.2017:
 
13.05.2017:
 
15.03.2017:
 
21.12.2016:
 
25.10.2016:
 
23.09.2016:
 
22.09.2016:
 
04.07.2016:
 
04.07.2016:
 
03.07.2016:
 
31.05.2016:
 
09.05.2016:
 
18.03.2016:
 
09.03.2016: